Das war knapp!

Vor allem bei Alma Bestvater fehlt nicht viel. Ein verpasster Flash in W3 kostete der Bundesliga-Athletin letztlich den Finaleinzug zum Weltcup in Mumbai. Aus deutscher Sicht war das IFSC Event in Indien dennoch erfolgreich: Gleich 5 der 7 Starter waren im Halbfinale. Alle Infos rund um die deutschen Starter zum 6. Weltcup der laufenden Saison.

Das Finale wird 13.45Uhr im Livestream übertragen.

1. Liga Herren

Jan Hojer

Chimpanzodrome

Ergebnis - Südbloc Berlin:

1. Liga Damen

Alma Bestvater

Plan B Boulderhalle Jena

Ergebnis - Südbloc Berlin:

Das deutsche Boulderteam reiste mit Alma Bestvater, Lilli Kiesgen und Monika Retschy zum 6. Weltcup. Während es für die beiden jüngeren Damen der erste Start in Indien war, hatte Moni bereits gute Erinnerungen an das Vorjahr, als sie mit Silber zurückkehrte. Bei den Herren gingen David Firnenburg, Jan Hojer, Max Prinz und Simon Unger ins Rennen.
Bei schwühlwarmen Bedingungen erreichten Alma und Moni bei den Damen und David, Jan und Simon bei den Herren das Halbfinale. Etwas Pech hatte Max Prinz, der den Einzug knapp verpasste.
Im Kampf um den Finaleinzug, musste das Deutsche Team dann aber die Dominanz der Japaner einmal mehr anerkennen. Jeder zweite Startplatz im Finale geht nach Fernost.

Die Ergebnisse im Überblick

Weltcup Mumbai 2017 | Halbfinale

Alma Bestvater

2t6 4b7 | 10. Platz

Monika Retschy

1t1 3b4 | 16. Platz

Weitere Starter im Deutschen Team waren Max Prinz (21. Platz | 3t11 3b8 (Qualifikation Gruppe 2)) und Lilli Kiesgen (23. Platz | 0t 2b4 (Qualifikation)).

David Firnenburg

1t3 2b2 | 13. Platz

Simon Unger

0t 4b15 | 16. Platz

Jan Hojer

0t 3b8| 17. Platz

weiterhin im deutschen Team

Urs Stöcker
Trainer

Martin Schlageter
Physiotherapeut

Pics

Es ist Weltcup. Immer dabei: Eddie Fowke von The Circuit Climbing. Hier gibt es ein paar Schnappschüsse der deutschen Athleten und weitere Fotos auf dem Blog von The Circuit Climbing.

Livestream

Replay
Halbfinale

Livestream
Finale