Mach mit!

Schön, dass du hierher gefunden hast. Du möchtest im zweiten Jahr der Boulder Bundesliga dabei sein? Super! Dann trennen dich nur noch 3 einfachen Schritte von deiner Teilnahme.

Teilnahme kostenlos

1

Registrieren.

2

Mails checken.

Dort findest du deine Login-Daten. Unter dem Menüpunkt oben rechts kannst du dich bereits einloggen und dein Profil bearbeiten, das Passwort ändern oder dich mit der Seite vertraut machen.
Schau dich einfach mal um.

3

Bouldern gehen.

Mit der Registrierung stehen dir bereits einige Funktionen zur Verfügung. Lade z.B. Bilder von dir hoch! Nachdem wir deine Daten erfolgreich geprüft haben und die ersten Boulder hängen, kannst du auch schon loslegen und fleißig deine Erfolge eintragen.

Allgemeine Bedingungen für die Teilnahme an der Boulder Bundesliga

1. Anwendungsbereich, Geltung

1.1 Die Boulder Bundesliga wird in einzelnen Kletter- und Boulderhallen in Deutschland veranstaltet. Veranstalter der Boulder Bundesliga ist die: Bundesliga Organisation GmbH, Am Anger 12, 07743 Jena.

1.2 Diese Teilnahmebedingungen regeln das zwischen den Teilnehmern und dem Veranstalter zustandekommende Rechtsverhältnis (Organisationsvertrag). Sie sind in ihrer, zum Zeitpunkt der Anmeldung jeweils gültigen, Fassung Bestandteil des Vertrages zwischen Veranstalter und Teilnehmer. Änderungen, die unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen der Teilnehmer erfolgen und die vom Veranstalter im Internet bekannt gegeben werden, werden ohne Weiteres Vertragsbestandteil, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungen diesen widerspricht.

1.3 Sämtliche Erklärungen eines Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter sind an die Boulder Bundesliga Organisation GmbH zu richten.

1.4 Der Teilnehmer erkennt mit seiner Anmeldung die diesseitigen Allgemeinen Teilnahmebedingungen an, dies gilt auch dann, wenn der Teilnehmer einen Dritten mit der Anmeldung beauftragt. Eltern und sonstige Erziehungsberechtigte haben die für die Boulder Bundesliga angemeldeten minderjährigen Jugendlichen über den Inhalt der Allgemeinen Teilnahmebedingungen zu informieren und aufzuklären, insbesondere bezüglich der allgemeinen gesundheitlichen Vorgaben.

1.5 Daneben hat der Teilnehmer mit dem Betreiber der jeweiligen Kletterhalle, in der der Teilnehmer zur Wertung in der Boulder Bundesliga klettern will, einen gesonderten Vertrag über die Nutzung der Kletterhalle zu schließen (z.B. Tageseintritt oder Dauerkarte).

2. Teilnahmebedingungen, Sicherheitsmaßnahmen

2.1 Startberechtigt sind Personen, die das 7. Lebensjahr vollendet haben. Noch nicht volljährige Personen müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sein oder, sofern sie das 14. Lebensjahr vollendet haben, dem jeweiligen Betreiber der Kletterhalle eine schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten vorlegen.

2.2 Die Teilnahme an Wettkämpfen unter Verwendung von Sportgeräten ist nur gestattet, sofern die Veranstaltungsausschreibung dies ausdrücklich zulässt. Im übrigen sind Sportgeräte, die in sonstiger Weise die Sicherheit oder Gesundheit der Teilnehmer oder Besucher der Veranstaltung beeinträchtigen können, nur nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Veranstalters zur Teilnahme an der Veranstaltung zugelassen.

2.3 Organisatorische Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Im Übrigen hat der Teilnehmer die Nutzerordnungen der austragenden Kletter- und Boulderhallen anzuerkennen und den Anweisungen des jeweiligen Betreibers und seines Personals Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen – insbesondere im Falle der Nichtbefolgung von Anweisungen - ist der jeweilige Hallenbetreiber berechtigt sein Hausrecht auszuüben und der Veranstalter ist berechtigt, den betreffenden Teilnehmer jederzeit von der Veranstaltung auszuschließen und/oder zu disqualifizieren.

3. Anmeldung, Teilnehmerbeitrag, Abmeldung

3.1 Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Online-Formular unter boulder-bundesliga.de. Andere Anmeldungen, etwa per Telefax oder E-Mail werden nicht angenommen.

3.2 Die Höhe des Beitrags für die Saison 2016 beträgt 0,00 EUR.

3.3 Die Teilnahme ist ein höchstpersönliches Recht und nicht übertragbar.

3.4 Die korrekte Angabe der personenbezogenen Daten bei der Anmeldung obliegt dem Teilnehmer. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter wegen vom Teilnehmer fehlerhaft übermittelter personenbezogener Daten sind ausgeschlossen.

3.5 Abmeldungen sind per E-Mail an folgende Adresse zu richten: info@boulder-bundesliga.de.

4. Datenerhebung und Einwilligungserklärung zur Datenverwendung

4.1 Die bei Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung sowie der Planung zukünftiger Veranstaltungen verarbeitet. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ein.

4.2 Der Teilnehmer hat das Ergebnis seiner Kletterleistung selbst in der Wertungstabelle unter boulder-bundesliga.de einzutragen. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer zugleich in eine Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken ein.

4.3 Es werden Name, Vorname, gewählte Liga und Ergebnis des Teilnehmers zur Darstellung von Starter- und Ergebnislisten in veranstaltungsbegleitenden Medien im Internet (sowie ggf. in Druckerzeugnissen wie Programmheft/Ergebnisheft) veröffentlicht. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken ein.

4.4 Der Teilnehmer erklärt sich mit der Angabe seiner E-Mail-Adresse im Zusammenhang der Anmeldung damit einverstanden, dass der Veranstalter berechtigt ist, ihm aktuelle Informationen im Zusammenhang der Veranstaltung sowie künftiger Veranstaltungen zuzusenden; hierzu zählen auch Newsletter des Veranstalters. Der Teilnehmer kann der Zusendung von Informationen und Newslettern jederzeit widerrufen.

4.5 Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung damit einverstanden, dass die im Zusammenhang der Veranstaltung angefertigten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews des Teilnehmers vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung zu Werbezwecken bzw. Werbemaßnahmen veröffentlicht, vervielfältigt und bearbeitet werden dürfen, insbesondere in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Internet, Büchern, Plakaten und fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme etc.).

4.6 Der Teilnehmer kann der Speicherung, Verarbeitung und/oder Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten gem. vorstehender Absätze 4.3 bis 4.5 gegenüber dem Veranstalter jederzeit schriftlich oder E-Mail widersprechen. Der Widerspruch ist entweder a) schriftlich an folgende Adresse zu richten: Boulder Bundesliga Organisation GmbH, Am Anger 12, 07743 Jena oder b) per E-Mail an ff. Adresse: info@boulder-bundesliga.de zu richten.

5. Verhalten im Wettkampf und im Webportal

5.1 Die Erfassung der Ergebnisse erfolgt durch den Teilnehmer selbst. Eine Kontrolle der Kletterleistung durch den Veranstalter oder die Betreiber der lokalen Kletterhallen erfolgt i.d.R. nicht. Das Prinzip auf Vertrauensbasis ist von jedem Teilnehmer zu respektieren.

5.2 Jedem Teilnehmer sowie den Betreibern der Kletter- und Boulderhallen wird die Möglichkeit geboten, Verstöße zu melden. Der Veranstalter ist in der Pflicht, diese zu prüfen und ggf. Sanktionen zu verhängen.

5.3 Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, Bilder hochzuladen. Die Verwendung von Bildern oder Teilen von Bildern, die nicht nachweislich selbst erstellt, vom Urheberrechtsinhaber freigegeben oder frei von jeglichen Rechten sind, ist generell verboten.

5.4 Jeder Teilnehmer darf seine Meinung frei äußern, solange er bzw. sie niemanden beleidigt oder beschimpft. Beiträge (Texte, Bilder, Videos, Postings etc.) mit rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, beleidigenden oder gegen die guten Sitten verstoßenden Inhalten sind verboten.

5.5 Der Veranstalter halt sich vor, Beiträge, die gegen Regelung 5.3. und 5.4. verstoßen, kommentarlos zu entfernen oder Teilnehmer zu sperren und groben Verstöße zur Anzeige zu bringen.

6. Haftungsausschluss

6.1 Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt berechtigt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadenersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer.

6.2 Die Haftung des Veranstalters auf Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrunde, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieser Regelung 6.2 eingeschränkt. Der Veranstalter haftet nur für grob fahrlässig und vorsätzlich verursachte Sach- und Vermögensschäden durch seine Organe, gesetzlichen Vertreter, Arbeitnehmer oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Soweit der Veranstalter dem Grunde nach auf Schadenersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die der Veranstalter bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder unter Berücksichtigung der Umstände, die ihm bekannt waren oder die er hätte kennen müssen, bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätte vorhersehen müssen. Der Veranstalter haftet uneingeschränkt nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von ihm, seinen gesetzlichen Vertretern, Arbeitnehmern oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen sowie für schuldhafte Verletzungen einer vertraglichen Hauptleistungspflicht.

6.3 Die Teilnehmer haben sich in eigener Verantwortung vor jeder Veranstaltung über etwaig bestehende gesundheitliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen selbst zu informieren. Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass er für die Teilnahme an der Boulder Bundesliga ausreichend trainiert und hierzu körperlich in der Lage ist. Unbeschadet der Regelungen in 6.2 nimmt der Teilnehmer an der Veranstaltung auf eigenes Risiko teil; der Veranstalter übernimmt keine Haftung im Zusammenhang etwaig bestehender gesundheitlicher Risiken/Schäden des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Es obliegt allein dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vor jeder Veranstaltung zu überprüfen.

6.4 Der Teilnehmer hat sich in der jeweiligen Kletterhalle vom Betreiber einweisen zu lassen und die besonderen Warnhinweise des Betreibers zu beachten. Diese Warnhinweise sind Bestandteil der Teilnahmebedingungen.

6.5 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Betreiber einer Kletterhalle unentgeltlich verwahrte Gegenstände des Teilnehmers oder für einen von ihm für die Verwahrung von Gegenständen der Teilnehmer beauftragten Dritten. Eine Versicherung gegen Diebstahl obliegt dem Teilnehmer.

7. Sperre, Disqualifikation und Ausschluss von der Veranstaltung

7.1 Macht der Teilnehmer bei der Eintragung seiner Kletterergebnisse in die Wertungstabelle falsche Angaben, so kann der Teilnehmer von der Teilnahme an der Veranstaltung zum Teil (Sperre) oder ganz ausgeschlossen werden (Disqualifikation).

7.2 Nutzt der Teilnehmer die Veranstaltung als Plattform für Aktivitäten, die das Ansehen des Veranstalters und/oder von Sponsoren schädigen, behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Insbesondere ist jede Werbung mit dem Ziel der Förderung politischer Anliegen oder der Unterstützung nationaler oder internationaler Interessengruppen unzulässig und führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

8. Widerrufsrecht

Soweit in diesen Teilnahmebedingungen nichts Abweichendes vereinbart wurde, gelten die gesetzlichen Bestimmungen zu Widerruf und Rücktritt. Bei außerhalb von Geschäftsräumen des Veranstalters geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen über Freizeitbetätigungen besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein gesetzliches Widerrufsrecht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

9. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser ATB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser ATB davon unberührt. An Stelle der unwirksamen Klausel tritt die einschlägige gesetzliche Regelung.

Stand: November 2015