Das Finale steht vor der Tür!
Wir nehmen für euch die Favoriten der 1. Liga Damen unter die Lupe.
Was ist euer Geheimtipp? Verratet es uns!

1. Liga Damen

Hannah Pongratz

Aloha Sport Club Braunschweig

Ergebnis - Bloulderlounge:
  • Flash-Quote 72%
  • Top-Quote 91%

Ergebnis: 124–Top | 98-Flash | 5-Bonus

aktuell Platz 1

Nach ihrem Silber-Rang im Vorjahr, hat sich Hannah eines vorgenommen. Und das merkt man. Als Tabellenführer tritt die 17-jährige die Reise nach Hamburg an. In dieser Saison scheint sie noch besser vorbereitet zu sein. Ihre Resultate zeigen jedenfalls nochmals eine Steigerung zum Vorjahr.  Bestes Ergebnis: Station 6 – Boulderlounge Chemnitz.

1. Liga Damen

Kyra Kaase

DAV Sektion Bielefeld

Ergebnis - BlocBuster:
  • Flash-Quote 48%
  • Top-Quote 82%

Ergebnis: 112–Top | 65-Flash | 13-Bonus

aktuell Platz 2

Die 25-Jährige zählt zwar nicht zu den Größten, doch das heißt nicht, dass sie bei weiten Zügen im Nachteil ist. Denn springen kann sie wie keine zweite. Im Vorjahre verpasste die Athleten aus Osnabrück denkbar knapp das Finale. Ihr Punktekonto in diesem Jahr sorgt aber für eine bessere Ausgangslage. Bestes Ergebnis: Station 3 – BlocBuster Paderborn.

1. Liga Damen

Luisa Thomas

Blöckle Ravensburg

Ergebnis - Café Kraft Stuttgart:
  • Flash-Quote 46%
  • Top-Quote 79%

Ergebnis: 131–Top | 77-Flash | 13-Bonus

aktuell Platz 3

Luisa ist unter den Favoriten der ersten Liga das neue Gesicht. Die 19-jährige aus Ravensburg ist im ”Blöckle” zuhause und bot eine konstant starke Leistung über die gesamte Saison. Im Frühjahr holte sie zu den Baden Württembergischen Meisterschaften die Silbermedaille. Die Konkurrenz ist also gewarnt. Bestes  Ergebnis: Station 6 – Boulderlounge Chemnitz.

1. Liga Damen

Martha Karpeter

Berta Block Boulderhalle Berlin

Ergebnis - Café Kraft Stuttgart:
  • Flash-Quote 54%
  • Top-Quote 82%

Ergebnis: 99–Top | 65-Flash | 8-Bonus

aktuell Platz 4

Martha fühlt sich zwar in der Hauptstadt heimisch, ist aber ständig auf Tour. Neben einer starken Trainingsgruppe im Berta Block legt die Berlinerin einen Schwerpunkt auf Wettkampfpraxis. So stand sie zuletzt beim Ostblock-Cup und dem E4 Legends stets auf dem Treppchen. Wir sind gespannt, wie Martha nach ihrem 3. Platz im Vorjahr im Finale in Hamburg abschneidet . Bestes Ergebnis: Station 6 – Boulderlounge Chemnitz.

1. Liga Damen

Nina Opitz

Boulderlounge Chemnitz

Ergebnis - BlocBuster:
  • Flash-Quote 47%
  • Top-Quote 77%

Ergebnis: 104–Top | 64-Flash | 14-Bonus

aktuell Platz 5

Die Chemnitzerin war bereits im Vorjahr im Finale. Auch diese Saison lief es gut, bis eine schmerzhaft Handverletzung dazwischen kam. Ob Nina – mit ihren 16 Jahren jedenfalls die jüngste im Favoritenkreis – rechtzeitig zum Finale wieder 100% fit ist, wird man in Hamburg erleben. Bestes Ergebnis: Station 3 – BlocBuster Paderborn.

1. Liga Damen

Alma Bestvater

Plan B Boulderhalle Jena

Ergebnis - Boulder Island:
  • Flash-Quote 71%
  • Top-Quote 95%

Ergebnis: 100–Top | 75-Flash | 3-Bonus

aktuell Platz 6

Die Titelverteidigerin geht auf Platz 6 liegend ins Finale. Bedingt durch einen vollen Terminkalender waren nicht alle Bundesliga-Spieltage machbar und Punkte blieben auf der Strecke. Die beste Top-Quote aller Athletinnen spricht aber für sich. Das die 22-jährige auch 2018 absolute Top-Favoritin ist, zeigen nicht nur ihre zwei Finalteilnahmen bei Weltcups in Tokyo und Vail. Wer den Titel will, muss Alma Bestvater bezwingen! Bestes Ergebnis: Station 11 – Boulder Island Mannheim.